Trainer

Thomas Dudenhöffer

  • Krav Maga Full Instructor seit 2009 (KMU)
  • Gründer (2009) und Leiter des Krav Maga     
         Traing Centers in Taunusstein (bis 2018)
  • Ehemaliger lizenzierter Ju-Jutsu Trainer und
         Prüfer
  • Ehemaliger Wettkampfsportler Ju-Jutsu
  • Wie ich zum Krav Maga gekommen bin

    Angefangen habe ich mit 16 Jahren mit Ju-Jutsu, dem reinen Technik Training, später dann auch mit dem Leichtkontakt Wettkampftraining und dem Ju-Jutsu-Allkampf.  Im Ju-Jutsu habe ich den 2. Dan und im schwedischen Kampf Ju-Jutsu den 1. Dan erworben. 
    Anfangs habe ich die gelernten Techniken nicht hinterfragt, sondern einfach geglaubt, dass diese so in der Realität funktionieren. 
    Aber spätestens als ich mich in meiner Dan Prüfung gegen verschiedene bewaffnete Angreifer verteidigen sollte (ohne Hilfsmittel) und diese dann nach Aussehen und nicht nach Wirkung beurteilt wurde (mal davon abgesehen, dass man heil froh sein kann, wenn man einen Messerangriff übersteht), wurde mir klar, dass das nichts mit der Realität zu tun hat.
    Die Abwehr hat nur funktioniert, weil die Angreifer "Prüfungsangriffe" gemacht haben. 
    Hätten Sie mich wirklich verletzen wollen, hätte ich keine Chance gehabt. 
    Ein weiteres Erlebnis, das mich zum Umdenken bewegt hat, habe ich im Pekiti Tirsia Kali Training gehabt. 
    Davon abgesehen, dass die Messerabwehr hoch komplex war und ich mich gefragt habe wenn ich beim Erlernen und Anwenden der Technik im Training schon solche Probleme habe und ich dann einem gegenüberstehe, der mich wirklich verletzen will, wie das funktionieren soll,  wurde nach dem Entwaffnen das Messer dazu benutzt, um den Angreifer regelrecht aufzuschlitzen. 
    Ich meine, das kann ja jeder handhaben wie er will, aber dann sollte es nicht als Selbstverteidigung gelehrt werden. 
    Das ist jenseits von jeglicher Realität. Weiterhing bin ich der Meinung, dass jeder der dazu in der Lage ist, sowieso kein SV-Training mehr benötigt.
    Ich habe mich dann von dem traditionellen Training entfernt und ein eigenes Training angeboten, ohne den ganzen Schnickschnack.
    So bin ich dann zum Krav Maga gekommen, da die Prinzipien sich mit meinen Vorstellungen deckten und all das gelehrt wurde, das im traditionellen Training fehlte.
    So habe ich dann im Jahr 2009 ein Krav Maga Training Center eröffnet, aus dem dann 4 weitere Trainer hervorgingen.
    Im Oktober 2021 habe ich dann wegen Umzugs das Krav Maga Training Center in Loßburg eröffnet.